.

Tagesfahrt nach Nordstrand Diesen Text vorlesen lassen

Wenn Engel reisen …..

Am 12.05.2023 um 10 Uhr setzt sich der größte Bus des Reiseunternehmens Lampe (Itzehoe) beim Treffpunkt Pomm 91 in Bewegung. 58 Frauen und Männer freuen sich auf diese Fahrt nach Nordstrand.

Zu Beginn der Reise ist der Himmel noch etwas bedeckt, aber schon bald ist nur noch blauer Himmel zu sehen. Die Fahrt auf der Autobahn bis Heide bietet nichts Besonderes und so erzählt der Reiseleiter Manfred Irgens Interessantes über die Landschaften, die wir durchfahren. Erst Dithmarschen, dann Nordfriesland.  Ab Heide geht die Fahrt über die Bundesstraße weiter und schon bald kommt die Stadt Husum in Sicht. Es ist Freitag und viele Autos ermöglichen nur eine langsame Fahrt durch die Stadt.

Dann kommt die Abzweigung nach Nordstrand. Eine Halbinsel, die so flach ist, das erste Blicke auf die Nordsee möglich sind, d.h., wir haben leider Ebbe. Das Meer hat sich aber bestimmt nicht zurückgezogen, weil wir kommen!

Restaurant EnglandUm 12 Uhr sind wir im Hotel-Restaurant „England“ angemeldet und kurz danach steht der Bus vor dem Ziel. Viele Gäste machen diese Fahrt bereits zum dritten Mal mit und freuen sich auf die „Sandscholle“. Die Sandscholle ist sogar ein eingetragener Markenname und ist hell und sehr zart im Fleisch, dazu goldgelb gebraten. Dazu gibt es selbstgemachten Kartoffelsalat oder Kartoffeln mit zerlassener Butter. Aber den meisten Zuspruch finden der Fisch, der auf großen silbernen Tabletts gereicht wird: vier, fünf und sogar sechs Sandschollen werden im Schnitt von jedem Gast verputzt. Dann geht aber wirklich nichts mehr. Hotelier André Wilckerling und sein Team haben wieder einmal ganze Arbeit geleistet und „entlassen“ zufriedene Gäste in den Nachmittag.

Ein wenig die Füße vertreten und schon wartet auf uns die Inselführerin Frau Erichsen, die uns in knapp einer Stunde auf einer Busrundfahrt viel Wissenswertes über die wechselvolle Geschichte dieser Halbinsel erzählt.

Cafe HalligblickKrönender Abschluss diese Rundfahrt ist der Besuch des Hotel-Restaurant „Zur Nordsee“ mit dem angeschlossenen Strandcafé „Halligblick“. Hier sitzt man bequem im Strandkorb oder windgeschützt hinter Glas und lässt sich Kaffee und Torte schmecken. Bei einigen Reisenden darf es sogar ein „Pharisäer“ sein.

Aber auch der schönste Tag geht einmal zu Ende und wir müssen uns auf die Heimreise machen. Der Busfahrer darf seine Fahrzeit nicht überschreiten und so erreichen wir nach fast zwei Stunden wohlbehalten wieder Tornesch.

Dieser Artikel wurde bereits 583 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
279481 Besucher